FANDOM


Das Jugendamt
Jugendamt3
erscheint das erste Mal in der zweiten Staffel Higurashi no Naku Koro ni Kai in Folge 8 "Massaker Kapitel 3 - Schwankung". Hauptsächlich wird das Jugendamt mit Satoko und Teppei Houjou in Verbindnung gebracht, da die beiden erst der Grund für den Chaos im Jugendamt und bei den Bewohner des Dorfes Hinamizawas waren.

Geschichte

Da Satoko wieder bei ihrem Onkel Teppei wohnte, musste sie auch unter seinen Regeln leben. Teppei ist der Meinung, schlagen gehört zur besten Erziehungsmethode, deshalb missbraucht, erpresst und schlägt er Satoko sehr oft. Zu dem zwingt er sie beispielsweise den Müll raus zu bringen oder etwas einzukaufen, denn ansonsten droht er damit "Nii-niis" (so nennt sie ihren älteren Bruder, Satoshi) Zimmer anzubrennen. Satoko ist völlig abhängig von ihren Bruder. Er musste ihr immer helfen und auf sie Acht geben, doch als er dann verschwand, gab sie sich selbst die Schuld dafür. Sie hörte nie damit auf an ihn zu denken. In der Zeit, in der er verschwand, wollte Satoko stärker werden und es ihm irgendwann beweisen, dass sie ihr Leben "im Griff bekommen hat", deshalb sagte sie nichts gegen ihren Onkel Teppei. Das Jugendamt wollte oft von ihr wissen, ob alles okay ist, doch unter dem Zwang ihres Onkels sagte sie immer "Nein, es ist alles okay, wir sind eine Glückliche Familie".

Keiichi Maebara, Mion Sonozaki, Shion Sonozaki, Rika Furude und Rena Ryuugu sahen wie schlecht es ihrer Freundin ging und versuchten ihr zu helfen. Sie gingen oft zum Jugendamt und beschwerten sich, doch oft gaben sie nur die Antwort, dass alles okay sei (da Satoko es ihnen so sagte). Zudem sagte einer der Mitarbeiter des Jugendamts, dass sie Satoko schützen. Doch dies war wohl nur eine Lüge, da Satoko nicht mehr zur Hinamizawa Schule ging und Rika und Irie Kyousuke sie oft mit blauen Flecken übersät sahen. Doch als Satoko dann mal zur Schule ging, brach sie durch eine Berührung von Keiichi zusammen. Von diesen Punkt an stieg noch mehr Wut bei den Schülern auf. Shion war so wütend, dass sie Teppei umbringen wollte, da Satoshi ihr sagte sie solle auf seiner kleinen Schwester aufpassen. Keiichi und seine Freunde haben sogar dem Jugendamt eine Petition vorgelegt, dafür dass sie das Sorgerecht übernehmen. Jedoch verstand das Jugendamt nicht die Dringlichkeit der Situation. Sie bummelten bloß herum und behaupteten sie würden die Situation untersuchen. Sie dachten, dass nur fünf Freunde kommen die besorgt sind, also beschloss Keiichi noch mehr Leute zuholen. Er brachte sogar seine Klassenlehrerin Chie, den Schuldirektor Kaieda und die ganze Klasse dazu, sich bei dem Jugendamt zu beschweren, damit sie den Ernst der Lage erkennen. Der Schuldirektor Kaieda, beschloss sogar die Verantwortung der "Sache" zu übernehmen.

Als sie im Jugendamt ankamen waren sie so viele, dass der Raum für sie alle zu klein war. Deshalb sollten sie einen Repräsentanten wählen, der für sie spricht. Doch Rena ließ einen größeren Raum für alle arrangieren. Rena meinte "Wir müssen uns nicht den Raum anpassen, sondern der Raum muss sich uns anpassen". Als sie dann den Raum betraten, sprachen sie darüber, dass sie solange nichts unternehmen können, bis Satoko "der glücklichen Familie" widerspricht.

"Der Schmerz des einen wird mit jedem im Dorf geteilt und deshalb kämpfen wir alle".

Nach diesem Satz der Lehrerin, Chie, wurde Keiichi und den anderen klar, noch weitere Leute, außer Kindern, her zu trommeln. Dies ist allerdings sehr schwer, da viele Mitglieder des Dorfrates nichts mit der Houjou Familie zu tun haben wollten, da sie glaubten das sie verflucht sind. Doch Keiichi und die anderen gaben nicht auf. Sie trommelten noch mehr Leute zusammen. Shion holte eine Menge der Mitarbeiterinnen des Restaurants Angel Mort und Keiichi das gesamte Baseball-Team namens Onee (die Onee ist eine Baseball Gruppe die auf dem Nationalen Level spielt) dazu Kameda.

Am Tag darauf gingen alle zusammen in das Jugendamt. Da sie so viele sind mussten sie drei Repräsentanten wählen, die im Namen der Gruppe sprechen - darunter Irie Kyousuke, Keiichi Maebara und Rika Furude. Das größte Problem ist, ob Satoko erkennt, dass sie misshandelt wird oder nicht. Denn selbst wenn ihre beste Freundin Rika, ihr die Hand ausstrecken würde, würde sie nicht danach greifen. Doch dann wird Rika klar, dass sie der Schlüssel zu Satokos Herz ist und ihr helfen kann, wenn sie fest an sich glaubt.

Während einem Gespräch fragte Keiichi Kimiyoshi und die anderen Ratsmitglieder, ob sie auch Satoko helfen, diese erst später zustimmten. Jedoch hatte die Sonozaki Familíe das meiste sagen, deshalb mussten sie auch diese nach "Erlaubnis" fragen. Dies war allerdings gar nicht so leicht. Oryou ließ schwer mit sich reden und schicke sie vorüber gehend raus um nachzudenken. Später überbrachte Akane Sonozaki, die Mutter von Shion und Mion, die Nachricht dass auch die Sonozaki Familie eingewilligt habe.

Higuashi Kai Jugendamt streiken
Vor dem Jugendamt versammelten sich die Leute, die Satoko helfen wollten, und streikten. Währendessen befanden sich Keiichi, Mion, Shion, Rika, Rena, Irie, Kimiyoshi, Chie, Kaieda und einige Mitarbeiter des Jugendamts in dem Jugendamt. In dem Raum, in dem sie sich befanden, rief Harayama, vom Okinomiya Kinderberatungscenter, bei der Familie Houjou an, um nochmals zu fragen ob alles okay sei. Wie jedes Mal trichterte Teppei seiner Nichte Satoko ein zu sagen, dass alles okay sei. Nach diesen Umständen sagte sie dieses und Harayama gab das Telefon an Keiichi und an Rika weiter.
Higuashi Kai Teppei abgeführt

Rika führte mit ihr ein langes Gespräch und sagte, dass sich fast ganz Hinamizawa für sie einsetzt und dass sie Satoshis Courage und Stärke übernehmen muss. Anfangs ließ Satoko es nicht zu, sich überreden zu lassen. Aber nach und nach begriff sie, was ihre Freunde ihr mitteilen wollen. Sie merkte, dass das komplette Dorf hinter ihr steht. Einige Zeit später konnte sie ihre Freundin davon überzeugen ihre Antwort zu ändern. Nach dieser Aussage wurden sofort Polizisten Oishis zu ihr geschickt, um Teppei fest zu nehmen.

Trivia

  • Das Gelände des Jugendamts ist Regierungseigentum. Normalerweise spricht es gegen das Gesetz dort zu protestieren.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.